Die Höhepunkte

Abschlussfahrt der 6b nach Wieck

Date: Juni 10, 2013 Author: C K Categories: Die Höhepunkte

Gruselparty

Die Klasse 6b fuhr vom 3. bis 7. Juni 2013 in das Maritime Jugenddorf Wieck, kurz „Majuwi“, ganz in der Nähe von Greifswald. Es war einst ein Fischerdorf und man kann heute noch die kleinen Fischerhäuser besichtigen, auch wenn sich vieles verändert hat. Als Begleiterinnen fuhren Frau Schleif und Frau Kiener mit.

Zunächst bekamen alle im übervollen Bummelzug nach Greifswald kaum Plätze, schon gar nicht zusammenhängende. Also saßen alle irgendwie verteilt, manche vorne, manche hinten. Aber schon beim Aussteigen konnten alle die Ostseeluft schnuppern. Von Greifswald ging es mit dem Linienbus zum Majuwi, wo alle nach einer kurzen Einweisung die Zimmer bezogen. Das Majuwi ist ein modernes Jugendhaus, das schon Hotelstandard hat, was alle Schüler besonders gut fanden. Jedes Zimmer hatte zum Beispiel ein eigenes Bad mit Dusche. Am Abend wurde gleich noch im Greifswalder Boddengewässer gebadet und die Stimmung war bestens. Das Essen im Majuwi war sehr gut und dank einiger Reserven in der Klassenkasse war für alle zusätzlich ein berühmtes Wiecker Fischbrötchen, Pommes und mehrmals Eis drin. In den nächsten Tagen wurde auf dem Ryck – das ist ein Kanal, der bis nach Greifswald verläuft – entlanggepaddelt. Eine Wanderung – diesmal auch in die Stadt (ungefähr 5 km) – ist mit Frau Kiener ein Muss. Eine ganztägige Radtour und eine abendliche Disko waren auch dabei. Am Donnerstag gab es dann den ersehnten Schnupperkurs im „Surfen“. Nach einer kurzen Einweisung wurden die Neopren-Anzüge angelegt und dann ging es ab ins Wasser. Viele schafften es, mehrere Minuten einige Meter zu surfen. Alle waren zwar ganz schön geschafft, nach den ganzen Anstrengungen, aber auch sehr glücklich. Freitag fuhren etwas müde, aber zufriedene Schüler wieder nach Berlin und wurden am Bahnhof von ihren Eltern empfangen.

Trotz einiger Blessuren war es ein ereignisreicher, glücklicher Abschluss der Grundschulzeit der Schülerinnen und Schüler der Klasse 6b an der Grundschule am Heidekampgraben.

Autorin: S. Kiener

.